Natura Holzspielzeug

Ökologisch und nachhaltig produzierte Holzspielzeuge, die im weiten Sinne gut sind.

Die Grundidee war und ist, ausschließlich “gutes Holzspielzeug“ anzubieten, dass es so in dieser Zusammenstellung in keinem Laden der Welt und in keinem anderen Online-Shop geben würde. Ein Shop mit Premiumprodukten und einer ehrlichen, ehrbaren Verkaufsmaxime die Natur, Umwelt und Mitmenschen respektiert. Für anspruchsvolle, qualitätsbewusste Kunden, die Kindern ein besonders gutes und natürliches Holzspielzeug bieten wollen.Bei der Auswahl der Spielzeug wird auf einen hohen Spielwert und gesundheitliche, soziale und ökologische Vertretbarkeit geachtet. Eine hochwertige Verarbeitung, gesundheitliche Unbedenklichkeit und eine nachhaltige Herstellung sind Grundvoraussetzungen die ein Produkt erfüllen muss, um in den Online-Shop zu gelangen.

Das Sortiment besteht vornehmlich aus Holzspielzeugen von kleineren Herstellern aus Deutschland, der Schweiz und einigen anderen Ländern Europas. Es sind Spielzeuge für jegliche Entwicklungsstufen von Kindern im Alter von 0-8 Jahren. Um wirklich ausschließlich ökologisches und qualitativ hochwertiges Spielzeug aus nachhaltiger und sozial korrekter Fertigung anzubieten, orientieren wir uns bei der Auswahl der Produkte nicht am Preis und setzen stattdessen auf Qualität, Exklusivität und einen hohen Anteil an Handarbeit.

Warum Holzspielzeug?

Ein Spielzeug aus Holz ist ein Stück gewachsene Natur in der Hand Ihres Kindes. Es ist sinnlich nah an der Natur und vereint Stabilität, Wertbeständigkeit und Schönheit. Mit Holzspielzeug machen Sie nicht nur die Welt der Kinder fröhlicher, sondern unterstützen und vermitteln den Kindern zugleich Natürlichkeit und einen bewussten Umgang mit der Umwelt.

Handgefertigte Unikate in Färbung und Maserung
Jedes handgefertigte Spielzeug aus Holz ist ein Unikat -natürliche Färbungen und Maserungen geben ihm eine individuelle Note. In der Regel wird im Design auf viel Überflüssiges in Form und Funktion verzichtet. Es ist weniger bunt und trotzdem detailreich, besticht durch einfache Form und ist oft in dezenten Farben gehalten. Es ist aufgrund des thermischen Verhaltens von Holz stets angenehm temperiert. Bei Verschmutzung kann es leicht mit warmen Wasser und einem Lappen oder Schwamm gereinigt werden. Sollte es einmal kaputt gehen, kann es sogar repariert werden. Holzspielzeug ist sehr wertbeständig und bedingt durch die Robustheit den Anforderungen im Kinderzimmeralltag gewachsen. Es eignet sich auch im besonderen Maße für Gruppen und Warteräume. Ein gutes Spielzeug überdauert oft die Zeit seiner Nutzung und kann getrost weitergegeben werden.

Spielzeug aus Holz

Holz zur Herstellung von Spielzeug

Holz ist hervorragend geeignet um Spielzeug daraus herzustellen. Es ist ein wenig porös, besitzt individuelle, spezifische, arttypische Eigenschaften und ist ein natürliches, robustes, leicht zu verarbeitendes Material. Das macht den Rohstoff Holz für die Herstellung von Spielzeug so interessant.  Die Holzspielzeug Hersteller aus Deutschland und der Schweiz nutzen ausschließlich heimische Hölzer. Sie achten dabei nachweislich die Natur und den Bestand der Bäume. Das Holz welches zur Herstellung von Holzspielwaren verwendet und aus unseren heimischen Wäldern gewonnen wird, kann in zwei Kategorien von Holzarten eingeteilt werden. Man unterteilt es in Hartholz und Weichholz. Das Hartholz ist nicht nur härter sondern auch etwas schwerer und stabiler. Weichholz lässt sich hingegen leichter bearbeiten und wächst schneller. In Folge kommt eine nach Hartholz und Weichholz sortierte Übersicht der allgemein für Holzspielzeug verwendeten Holzarten und Gründe für die sinnhafte Verwendung von Hartholz und Weichholz.

Das leichte Weichholz wird am häufigsten verwendet.

Am häufigsten wird in Deutschland Weichholz der Kirsche oder des Walnußbaumes verwendet. Aber auch das Holz von Linden wird teilweise für die Herstellung von Spielzeug genutzt. Der Grund dafür ist, dass diese Hölzer recht leicht aber dennoch stabil sind. Ein zusätzlicher Grund für die Verwendung ist das vorteilhafte Gewicht des Holzes. Weichholz wächst zudem schneller als Hartholz, deshalb zählen die Baumsorten zu den Wirtschaftsbaumarten, was einen weiteren Vorteil seitens der Herstellung ausmacht.

Hartholz bietet mehr Solidität und eine schönere Maserung.

Zu den am häufigsten für die Produktion von Holzspielzeug verwendeten Harthölzern zählen Ahorn, Birke, Buche, Eiche und Esche. Hartes Holz besitzt eine engere Gefäßstruktur und einen größeren Faseranteil als Weichholz. Hartholz ist außerdem durch die längere Wachstumszeit bedingt dichter und härter als Weichholz. Aus diesem Grund muss es auch aufwendiger bearbeitet werden. Hartholz ist für die Herstellung von Holzspielwaren manchmal besser geeignet. Es bekommt weniger Schrammen bei der Nutzung, ist solider und hält länger. Nehmen Sie ein schwereres Gewicht und erhöhten Aufwand wie Preis in Kauf, erreichen die Holzspielzeug Hersteller mit Hartholz die bessere, solidere Qualität. Oftmals sieht Hartholz auch durch die höhere Festigkeit und feinere Maserung schöner aus. Naturbelassenes Holzspielzeug ist deshalb sehr häufig aus Hartholz gefertigt.

Prüfzeichen bei Holzspielzeug

Welche Zeichen gibt es und was bedeuten sie?

Richtlinien der Europäsiche Union
Die Europäische Union hat die Richtlinie 88/378/EWG geschaffen, die eine deutliche Deklaration von verbraucherorientierten Informationen auf Spielzeug oder deren Verpackungen europaweit vorschreibt. Einheitliche Prüfzeichen dienen dabei der Information und dem Schutz der Verbraucher. Die Umsetzung dieser Richtlinie erfolgt in Deutschland auf Grundlage des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes, kurz GPSG. Es gibt verschiedene Richtlinien für unterschiedliche Produktkategorien. Holzspielzeug ist angesiedelt in der „Spielzeug-Richtlinie“. In diese Richtlinie fallen alle Produkte, die zum Spielen für Kinder im Alter von unter einem Jahr bis zu 14 Jahren vorgesehen sind. Es ist sehr genau festgelegt welche Verfahren Hersteller bei der Spielzeugproduktion anwenden müssen. Die Hersteller stellen zudem Produkte und technische Unterlagen für Tests bereit.

Mögliche Zeichen auf Holzspielzeugen oder deren Verpackungen

ce_kennzeichnung

CE-Kennzeichnung: Alle Produkte die im euröpäischen Markt verkauft werden, müssen seit dem Jahr 1990 die CE-Kennzeichnung tragen. Die Kennzeichnung ist Pflicht und kein Garant für ein gutes Spielzeug. Die CE-Kennzeichnung ist sozusagen wie ein Pass für Europa. Es zeigt, dass ein Produkt in vollem Umfang den europäischen Normen entspricht und alle Tests mit positiven Ergebnissen durchgeführt wurden. Unabhängige Prüfstellen übernehmen dabei Prüf- und Überwachungsaufgaben nach den genannten Vorgaben.

gs_zeichen

GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit: Ein GS-Zeichen ist als Siegel aufgebracht. Es kann auch ein TÜV Zeichen sein. Das Zeichen ist entgegen der CE-Kennzeichnung freiwillig. Laut EG-Richtlinien sind die Hersteller aber verpflichtet die Produkte diesen Richtlinien konform herzustellen. Das Siegel steht für geprüfte Sicherheit (sicher in der Benutzung nach EG-Richtlinie 88/378/EWG) und wird oft auch einfach nur GS-Zeichen genannt. Ein Produkt, dass mit einem GS-Zeichen versehen wurde ist laut Passus bei sachgemäßer Benutzung ohne Gefahr für Leib und Gesundheit nutzbar. Hersteller geben ihre Produkte zur Untersuchung an eine staatlich autorisierte, unabhängige Prüfstelle, um dieses dort prüfen und zertifizieren zu lassen.

tuev_proof_siegel

TÜV-PROOF Siegel: Durch das unabhängige Institut TÜV Rheinland wird das TÜV-Proof-Siegel vergeben, welches auch auf vielen Holzspielzeugen zu finden ist. Hierbei wird nicht nur auf Sicherheit, sondern auch auf Giftstoffe wie beispielsweise Holzschutzmittel geprüft. Die Gültigkeit für dieses Siegel besteht stets nur für ein Jahr ab Vergabe. Zur Verlängerung erfolgt dann immer jährlich eine Nachprüfung.

 

blauer_engel-auf-holzspielzeug

Der Blaue Engel: Der Blaue Engel zeigt, dass ein Holzspielzeug für Babys, Kleinkinder oder Kinder gesundheitlich unbedenklich und frei von synthetischen Holzschutzmitteln, Duftstoffen oder Flammschutzmitteln und ist. Ein Blauer Engel ist eines der bekanntesten und älteste Umweltschutzsiegel und eine Auszeichnung. Es wurde bereits im Jahre 1978 eingeführt. Dieses Zeichen wird allerdings erst seit Juni 2009 auch für Holzspielzeuge vergeben. Der blaue Engel steht für umweltschonende Produktion in Bezug auf das Klima, die Gesundheit und nachhaltige Ressourcenverwendung. Es wird lediglich für eine bestimmte Eigenschaft eines Spielzeugs ausgestellt und meint nicht das Produkt als Ganzes. Deshalb trägt der blaue Engel immer einen Zusatz der aufzeigt, was bewertet wurde. So ist es auch möglich, dass ein Produkt mit mehreren blauen Engeln ausgestattet wird. Es gibt bei Holzspielzeug beispielsweise einen Zusatz für die Verwendung von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Eine umweltfreundliche Herstellung kann ebenfalls mit einem blauen Engel belohnt werden. Dabei ist eine Beteiligung des Umweltbundesamtes und des Bundesministeriums für Umwelt gegeben.

spielgut_zeichen

Das Prädikat "Spiel gut": Das spielgut Zeichen ist ein Garant für pädagogisch wertvolles Holzspielzeug, jedoch kein Prüfzeichen für Schadstoffe oder Sicherheit. Eine unabhängige Einrichtung namens Arbeitsausschuss Kinderspiel-Spielzeug e.V. gibt dieses Prädikat aus, welches nicht von sehr hoher Qualität zeugt, sondern Sicherheit, Umweltverträglichkeit und Haltbarkeit signalisiert. Unabhängige Experten bewerten anhand der “spiel gut“ Kriterien Design, Sicherheit, Haltbarkeit, Material sowie die Umweltverträglichkeit von Spielzeugen verschiedenen Materials. Die Expertenteams setzen sich aus Pädagogen, Psychologen, Ärzten, Technikern, Designern, Chemiespezialisten, Umweltschützern und Eltern zusammen. Die Spielzeuge werden in Form von Erhebungen in Kindergärten, Familien oder anderen Institutionen auf die “spiel gut“ Kriterien getestet. Dabei werden die Ergebnisse auf einfachen Fragebögen festgehalten. Jährlich werden so etwa 500 Spielzeugartikel bewertet, wobei rund die Hälfte der getesteten Artikel dann tatsächlich das “spiel gut“ Zeichen erhalten. Es werden jedoch Funktion, Spielwert und gesundheitliche bzw. ökologische Aspekte geprüft. Der Fokus liegt dabei auf Spielwert und Material. Bemängelt wird an dem “spiel gut“ Zeichen, dass die ökologischen und gesundheitlichen Kriterien nicht streng genug sind und vernachlässigt werden. So werden Holzspielzeuge bei der Vergabe des “spiel gut“ Zeichens nicht auf Schad- oder Giftstoffe getestet.

FSC HolzFSC-Zertifikat Die nach FSC-Kriterien zertifizierten Holzspielzeuge sind durch ein FSC-Zeichen ausgezeichnet und so für Kunden leicht zu erkennen. Viele Hersteller zeigen sich heutzutage modern und pflegen ein Engagement für die Umwelt und eine nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes.

Was wenn das FSC-Zeichen fehlt?

Einige der hier im Natura Holzspielzeug Shop angebotenen Produkte besitzen kein FSC Zeichen. Das ist darin begründet, daß der Umfang der Produktion und der Gesamtumsatz eine FSC Zertifizierung unwirtschaftlich machen. Eine FSC-Zertifizierung passt eben nicht zu jeder Kragenweite eines Holzspielzeug Herstellers. Das bedeutet nicht, daß das verwendete Holz aus einem Raubbau gewonnen wurden. Oft stammt das Holz einfach aus der direkten Umgebung des Herstellers. Der Waldbestand wird dort durch die Behörden geregelt und sollte demnach auch sinnvoll von statten gehen. Leider gibt es auf den Verpackungen selten Angaben zum verwendeten Holz und dessen Abstammung. Einzig das FSC Zeichen bleibt für den Verbraucher Eindeutig sichtbar.

 

Farben der Holzspielzeuge

Farben der Holzspielzeuge

Farben machen Holzspielzeuge besonders schön. Gleichzeitig sind Farben der Grund für die größten Bedenken der Verbraucher. Doch wie kommt die Farbe auf das Holz, woraus besteht sie und welche Gefahren entstehen beim Färben?

Es gibt verschiedene Methoden Holzspielzeug zu färben

Das Holz kann gebeizt, lasiert, gewachst oder lackiert werden, um einen oder mehrere Farbtöne zu erreichen. Lasuren lassen die Maserung des Holzes nach dem Färben „durchscheinen“ während farbige Lacke die Holzoberfläche bedecken und die Maserung verschwinden lassen. Sofern ein Holzspielzeug bedruckt wird, kommt oftmals eine Klarlackschicht als Schutz für den Druck zum Einsatz. Für das Wachsen und Lasieren der Holzoberfläche werden in den meisten Fällen rein organische Wachse und Öle aus biologischer Gewinnung genutzt. Es ist eine bedenkenfreie Form der Färbung von Holz die oft von nachhaltig orientierten Herstellern zur Färbung der Spielzeuge genutzt wird. Häufig wird mit dieser Methode Lebensmittelsqualität erreicht. Gemeinhin sind Holzspielzeuge, die mit Wachsen und Ölen behandelt sind, teurer als beispielsweise lackierte. Deshalb ist die Verwendung von natürlichen Ölfarben auch ein Markensymbol vieler Hersteller. Ölfarben geben Verbrauchern am wenigsten Anlass für Bedenken. Anlass zur Sorge über die Farben sind die konstitutionelle Bestandteile. Vor allem anorganische Pigmente wie sie in den Schwermetallen Quecksilber, Cadmium, Blei oder Chrom enthalten sind, finden in der Herstellung von Farbe Verwendung. Schwermetalle sind allgegenwärtig, so dass es in der Natur überall Schwermetalle auf natürliche Weise gibt. So liegt es auch in der Natur der Sache, dass niemand eine Farbe absolut frei von Schwermetallen herstellen kann.

Bei der Herstellung von Holzspielzeug für Kinder, Kleinkinder oder Babys ist es vom Gesetzgeber untersagt gesundheitlich bedenkliche Farben zu verwenden.

Die DIN 53160 wurde diesbezüglich erarbeitet und eingeführt. Die Norm schreibt Herstellern vor, welche Bestandteile zu welchen Konzentrationen in der Farbe enthalten sein dürfen. Schwermetallkonzentrationen unterhalb der festgelegten Grenzwerte gelten nach allen bisherigen Untersuchungen auch für Kleinkinder und Babys als unschädlich und gesundheitlich unbedenklich. Wenn also in einem Testbericht von gefährlichem, gesundheitsgefährdenden Holzspielzeug die Rede ist, dann ist in vielen Fällen ein Grenzwert für ein Schwermetall überschritten. Das ist nicht schön, gibt jedoch nicht immer direkten Anlass zur Sorge. Die Hersteller arbeiten in der Regel mit Farbherstellern zusammen, diese wiederum lassen die Farben zertifizieren. Die Farben müssen laut der DIN 53160 weiteren Anforderungen im Kinderzimmeralltag gerecht werden. Dazu müssen die Farben speichel- und schweißfest sein. Gerade Kleinkinder nehmen Spielzeuge gerne und oft in den Mund. Speichel ist eine aggressive Flüssigkeit, die gewöhnliche Lackierungen sehr schnell angreift.

Ob ein Spielzeug speichel- sowie schweißfest ist, erkennen Sie daran, dass sich keine Farbe löst, wenn Sie mit einem feuchten Lappen kräftig über die Oberfläche fahren. Das Lösen der Farbe kann nicht unbedingt vermieden werden. Manchmal sind an einem Holzspielzeug stellen zu finden, die darauf schließen lassen, dass ein Kind an dieser Stelle „geknappert“ hat. Auch unachtsamer Umgang mit einem Spielzeug führt zu Kratzspuren. Wenn ein Kratzer entsteht, löst sich an dieser Stelle immer ein wenig Farbe ab. Wenn sich Farbe ablöst, ist es nicht sehr unwahrscheinlich, dass diese in dem Mund eines Kindes gelangen. Insgesamt ist das Risiko einer ernsthaften Schädigung von Kindern, Kleinkindern und auch Babys durch Farben sehr gering. Wählen Sie ein nicht lackiertes Holzspielzeug, ist die Gesundheitsgefährdung noch sehr viel geringer.

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, ob die Farben der DIN 53160 entsprechen. Ist dies der Fall, so ist es auch auf der Verpackung vermerkt. Eine CE-Kennzeichnung unterliegt anderen Maßstäben und bedeutet wiederum nicht, dass die verwendeten Farben auch der DIN 53160 entsprechen. Zuguterletzt überzeugen Sie sich selbst von der Qualität der Farbe, indem Sie an einem Holzspielzeug riechen und auch ein wenig daran kratzen. In einem Ladengeschäft ist dabei wichtig, als Grundlage für den Geruchstest ein frisch entpacktes Produkt zu nutzen. Denn sofern ein Spielzeug längere Zeit in einem Geschäft steht, verflüchtigen sich auch die schädlichen Inhaltsstoffe und der Geruch neutralisiert sich. Sollten Sie das Empfinden haben, dass die Farbe unangenehm oder chemisch riecht, dann entscheiden Sie sich lieber für ein anderes Produkt.

Natura Holzspielzeug Shop

Über uns
Erfahren Sie einen besonderen Service! Wir bieten Ihnen einen kunden- und serviceorientierten Shop mit fundierten Produktbeschreibungen, großen aussagekräftigen Produktfotos, Produktdetails zu jedem Spielzeug und Links zu weiterführenden Informationen bezüglich des Spielzeugtyps, des Herstellers oder der verwendeten Holzart eines Produktes. Umweltfreundliche Versandverpackungen und ein sehr schneller, weitestgehend co2 neutraler Versand mit DHL goGreen sind bereits seit Anbeginn Usus. Retouren können ganz einfach in jeder Postfiliale abgeben werden. Rückzahlung erstatten wir wochentags innerhalb von 24 Stunden.

Ideen, Kooperationen, Anregungen oder Kritik
Wir sind offen für neue und auch ungewöhnliche Ideen, Kooperationen, Anregungen oder Kritik zur Verbesserung des Angebotes. Sie können Ihr Anliegen gerne übermitteln. Zudem sind wir immer auf der Suche nach neuen, individuellen, andersartigen, modernen und auch klassischem Holzspielzeug, die mit einem hohen Anteil an Handarbeit und mit Herzlichkeit und Aufrichtigkeit gefertigt werden.